Strategischer Campaigning Grundsatz Nr. 3, interpretiert: Nicht, wie hart man arbeitet, ist erfolgsentscheidend

…, sondern, ob man die richtigen Prioritäten setzt. Dazu muss man erkennen, was man wirklich will, was die wirkliche Absicht, das effektive Ziel der Arbeit ist. Denn die Umstände ändern sich mit der Zeit und damit auch die Dinge, an denen man arbeiten sollte. Das Ziel jedoch bleibt immer gleich, bis man es erreicht hat. Um sich nicht zu verzetteln und nicht an den falschen Dingen zu arbeiten, sollte man deshalb auf das fokussieren, was wirklich wichtig ist und alles andere total ignorieren. Diese Fähigkeit scheint eine typische Eigenschaft erfolgreicher Menschen zu sein.

Ignorieren Sie deshalb am 11. Juni alles andere und feiern Sie mit mir und pro:campaigning «10 Jahre Leidenschaft für Wirksamkeit»

Anmeldung unter: http://www.amiando.com/procampaigningwird10.html

10 Jahre pro:campaigning – wir feiern, wer feiert mit?

Am 13. Juni wird pro:campaigning 10 Jahre alt!

In diesen zehn Jahren haben wir Qualitätskriterien entwickelt und viel Erfahrungsaustausch betrieben. Grund genug, zu feiern, und die interessierte Öffentlichkeit dazu einzuladen.

Und zwar am Montag, den 11. Juni

16:30 – 17:00 Referat 1: Rock’n’Roll like Campaigning – AC/DC und die 14 Strategischen Campaigning GrundsätzePeter Metzinger
Die 14 Strategischen Campaigning Grundsätze sind eine Liste von Spielregeln, die die Erfolgswahrscheinlichkeit von Kampagnen und Veränderungsprozessen erhöhen, wenn man sich daran hält. Peter Metzinger wird am Beispiel AC/DC aufzeigen, wie das aussehen kann. Kein Wunder, denn das Motto seiner Agentur business campaigning Switzerland GmBH lautet «Campaigning like Rock’n’Roll».
17:00 – 17:15 Pause
17:15 – 17:45 Referat 2: Corporate Publishing in Zeiten von Social Media, Martin Fritsche
Martin Fritsche von infel wird aufzeigen, wie der Shift von ‚bought media‘ zu ‚owned media‘  Corporate Publishing auf den Kopf stellt:
1. neue Anforderungen an Medienmix (von print zu digital und interaktiv)
2. neue Anforderungen an Content (von Issues zu Streaming)
3. neue Anforderungen an die Strategie (seedening, deepening, broadening).
Anschliessend Diskussion, Erfahrungsaustausch, Bier, SIR MOUNT H, Currywurst nach Berliner Originalrezept, 10-Jahresfeier mit Rock’n’Roll, Open End (am besten den 12. Juni morgens freinehmen)

suxedoo – Los. Spiel. Gewinn

Fast hätte ich es vergessen: letzten Freitag schrieb ich einen Blogbeitrag auf dem pro:campaigning-Blog zur Currywurst Campaigning Night am 27. April 2010. Live-Blog, am Folgetag noch geringfügig redaktionell überarbeitet:

rwaltungsratspräsident und Interim-Geschäftsführer von suxedoo stellt die Online Tombola Plattform vor, die geschaffen wurde aufgrund der Idee, dass man mit Online Tombolas Communities gründen kann, die man dann für Werbezwecke einsetzen kann. Bei suxedoo können Partner (Firmen) und Einzelpersonen Tombolas lancieren, die User können Lose erwerben, diese einsetzen und gewinnen – oder eben auch nicht.

Den Artikel in voller Länge gibt’s hier: http://procampaigning.wordpress.com/

Pro Nuclear Campaigning Strategy in Germany

Just now I posted an article on a leaked strategy paper by the German nuclear industry to the blog of pro:campaigning. It is a masterpiece of campaigning concept that you can learn a lot from. Read it here.

Currywurst Campaigning Night: Doodle in Business / Branded Doodle

Yesterday we had another Currywurst Campaigning Night at my place. As usual we spent an hour working on or learning something and then we had a relaxed night with Currywurst, beer und SIR MOUNT H. Yesterday we had a presentation given by Tilman Eberle, VP of Communications at doodle. I had asked him to explain Branded Doodle to us, something I had never understood, even though someone had set it up for me once.

Here a few details of his presentation:

Why Social Media Campaigning?

Today we announced the second social media campaigning assignment for this year. But given the fact that business campaigning Switzerland is a strategic consultancy as well as an interdisciplinary, result-driven agency, the question arises why we focus on one specific tool(box). During a pro:campaigning skillshare workshop in May this year I even realised how dangerous this can be to our brand. Social media is such a strong brand these days, that it might cover our strategic consultancy services.

„Why Social Media Campaigning?“ weiterlesen

Currywurst Campaigning Night

As chairman and secretary of the international industry association pro:campaigning it is my duty to organize monthly skillshare meetings (ERFA-Abende) in Zurich, where most of our members are based. During these skillshares we either develop further the concept and understanding of campaigning or we work on a problem that one of our members presents or we listen to a presentation that teaches us new things. However, due to a still small number, those meetings cannot take place every month.

As the owner of business campaigning Switzerland, a campaigning agency without employees that works exclusively with independent partners, it is my challenge to keep the partner network alive and make sure they share the same spirit and the same understanding of the agency’s identity as well as the concept of campaigning.

It is obvious that both groups can profit from each other if they come together for joint skillshares and informal get-togethers.

„Currywurst Campaigning Night“ weiterlesen