Kodex für professionelle Krisenkommunikation verabschiedet

Die 2. Generalversammlung des Schweizer Verbandes für Krisenkommunikation (VKK) hat am Dienstag einen Kodex für Krisenkommunikation (pdf) verabschiedet. Dieser legt erstmals Qualitätsmassstäbe für die Beratungsarbeit fest und ist für die VKK-Mitglieder verpflichtend, wenn sie Kunden in Krisensituationen kommunikativ unterstützen. Also auch für mich verpflichtend. Leider konnte ich am Dienstag nicht dabei sein, freue mich aber sehr, dass folgende Passage entsprechend meinem Vorschlag aufgenommen wurde: „Wir orientieren uns am Grundsatz der offenen, transparenten und wahrhaftigen Kommunikation.“ Dieser Formulierung gingen Diskussionen darüber voraus, dass es manchmal durchaus besser sein kann, nicht immer alles sofort zu kommunizieren, sondern den richtigen Zeitpunkt abzuwarten, ohne dadurch etwas vertuschen oder die Unwahrheit erzählen zu wollen.

Infographic / New Study Shows How Facebook Users Use Facebook

The Stats on Digg
Via: OnlineSchools.org

Strategic Campaigning Guideline No. 2 Interpreted For Your Conduct Of Life

While reading the last pages of The Black Swan by Nassim Nicholas Taleb today I came across some nice guidelines for your conduct of life, or your attitude towards life, that deal with being in control instead of letting others control you. That makes them nice interpretations of SCG 2. Have fun reading and implementing:

  • Missing a train is only painful if you run after it!  Likewise, not matching the idea of success others expect from you is only painful if that’s what you are seeking.
  • You stand above the rat race and the pecking order, not outside of it, if you do so by choice.
  • Quitting a high-paying position, if it is your decision, will seem a better payoff than the utility of the money involved (this may seem crazy, but I’ve tried it and it works). This is the first step toward the stoic’s throwing a four-letter word at fate.
  • You have far more control over your life if you decide on your criterion by yourself.
  • Be aggresive; be the one to resign, if you have the guts.
  • It is more difficult to be a loser in a game you set up yourself.
  • In Black Swan terms, this means that you are exposed to the improbable only if you let it control you. You always control what you do; so make this your end.

Another nice one, thought not SCG 2, is this one:

When you develop your opinions on the basis of weak evidence, you will have difficulty interpreting subsequent information that contradicts these opinions, even if this new information is obviously more accurate.

Amazing Video On What Motivates People

A few days ago I came across the following video. It explains recent scientific results on what motivates us effectively (and not only theoretically). E.g. financial incentives for complex tasks that require creativity lead to WORSE results. (To take this serious would have to mean an end to all bonus programs for top, highly skilled professionals with complex problems to solve.)

It seems that for tasks that require highly skilled people and creativity only a clear purpose or vision around a goal to make the world a little better, a challenge of mastery and true involvement lead to better results. In the end it comes down to the purpose. That is not new, as it at the core of our campaigning approach. Every new campaign project that I get involved to starts with the question how it can make the world a better place to live, at least a little bit. Watch the video, as I can never explain it as good as the guys who made this:

Kurs mit mir: Krisenmanagement – Organisation, Kommunikation und Bewältigung von Krisen

Kursinhalt

Wenn die Reputation eines Unternehmens Schaden nimmt,  zeigt sich das nicht selten im Aktienkurs und an der Verkaufsfront. Internet und soziale Medien erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass aus einem Vorfall eine Krise wird. Rechtzeitige Krisenprävention hilft Schaden vermeiden: Feuerlöscher und Rauchmelder installiert man, bevor es brennt! Wer vorbereitet ist, hat bessere Chancen und kann auch die Potentiale nutzen, die in jeder Krise stecken. Sie verantworten die organisatorische und kommunikatorische Bewältigung von Krisen Ihres Unternehmens? Sie möchten einer Krisensituation mit den richtigen Werkzeugen begegnen? Der strategische Krisenplan soll gut vorbereitet sein? Dieser media workshop vermittelt Ihnen die notwendige Sicherheit.

 

Themenschwerpunkte

  • Arten und Früherkennung von Krisen
  • Verlauf und Dynamik von Krisen
  • Arbeitsweise von Journalisten und Medien in Krisensituationen
  • Aufbau eines nationalen oder internationalen Krisenmanagements
  • Media-Relations während der Krise
  • Social Media: eine neue Qualität in der Kommunikation
  • Erarbeitung von Krisenmanagement- und -kommunikationskonzepten

Bonus: Jeder Teilnehmer erhält ein Set von praxiserprobten Checklisten, die bei der Krisenprävention helfen.

„Kurs mit mir: Krisenmanagement – Organisation, Kommunikation und Bewältigung von Krisen“ weiterlesen

Interview zur Swisscom-Panne

Unter dem Titel „Experten kritisieren: Swisscom war nicht vorbereitet“ berichtet heute der Tages-Anzeiger über die gestrige Kommunikation der Swisscom, nachdem eine Panne am Dienstag das mobile Datennetz der Swisscom schweizweit lahmgelegt hatte. Auch ich wurde interviewt und gab meine klaren Statements ab. Man braucht keine hellseherischen Fähigkeiten, um mit einem solchen Ausfall zu rechnen. Nicht umsonst habe ich SIM-Karten mehrerer Anbieter, so dass ich bei Ausfall eines Netzes dann auf ein anderes wechseln kann. Aber am Dienstag schlug dann doch wieder Murphy zu: ich hatte die andere SIM-Karte zuhause gelassen, als ich mich auf den Weg machte… Dennoch ist es unverzeihlich, dass die Swisscom so lange nicht kommunizierte, und dann auch noch widersprüchlich. Eine gute Vorbereitung, für die wir uns immer engagieren, hätte das Schlimmste vermeiden lassen. Gerade heute, wo wir alle so sehr auf die Online-Verbindung angewiesen sind, müsste das eigentlich Pflicht sein.

Die Artikel mit den Zitaten können als pdf hier runtergeladen werden:

Interview zu Swisscom Panne Tagi Seite 1

Interview zu Swisscom Panne Tagi Seite 42

Interview zu Swisscom Panne Der Bund

 

Was Unternehmen aus der BP-Krise lernen können / Interview für newsaktuell

Weil ich soeben eine email vom Redaktionsbüro Kopp-Press bekam, mit Bitte um ein Rezensionsexemplar meines Buchs und zusätzlich dem folgenden Artikel, wurde ich darauf aufmerksam, dass das Interview, das newsaktuell letzte Woche mit mir machte, nun veröffentlicht ist. Übrigens, die zweite Auflage meines Buchs ist vergriffen, der Verlag hat mich um eine dritte gebeten, aber das kostet Zeit… Zum Glück können die dank modernster Technologie einzelne Exemplare bei Bedarf drucken. Und hier nun das Interview:

news aktuell im Gespräch mit dem Schweizer Experten für Krisenkommunikation Peter Metzinger

Hamburg (ots) – Wer in diesen Tagen ein Paradebeispiel für misslungene Krisenkommunikation sucht, dem fällt schnell BP ein. Der Energieriese tut sich nicht nur bei der Bekämpfung der Ölpest im Golf von Mexiko schwer. Auch bei der Krisenkommunikation macht der Konzern eine unglückliche Figur. Welche Fehler BP von Beginn an gemacht hat und was Unternehmen in einer solchen Situation tun sollten, wollte news aktuell von dem Experten für Krisenkommunikation, Peter Metzinger, wissen. Als Referent bei den media workshops der dpa-Tochter news aktuell vermittelt er das Rüstzeug für internationales Krisenmanagement. Das nächste Seminar zum Thema „International Crisis Communication and Management“ findet am 09. und 10. September in Hamburg statt.

news aktuell: Lieber Herr Metzinger, der Fall BP beschäftigt Medien und Menschen nun schon eine ganze Weile und die Negativ-Schlagzeilen reißen nicht ab. Was ist aus Ihrer Sicht als Krisenexperte da von Anfang an grundlegend schief gelaufen?

„Was Unternehmen aus der BP-Krise lernen können / Interview für newsaktuell“ weiterlesen