Kodex für professionelle Krisenkommunikation verabschiedet

Die 2. Generalversammlung des Schweizer Verbandes für Krisenkommunikation (VKK) hat am Dienstag einen Kodex für Krisenkommunikation (pdf) verabschiedet. Dieser legt erstmals Qualitätsmassstäbe für die Beratungsarbeit fest und ist für die VKK-Mitglieder verpflichtend, wenn sie Kunden in Krisensituationen kommunikativ unterstützen. Also auch für mich verpflichtend. Leider konnte ich am Dienstag nicht dabei sein, freue mich aber sehr, dass folgende Passage entsprechend meinem Vorschlag aufgenommen wurde: „Wir orientieren uns am Grundsatz der offenen, transparenten und wahrhaftigen Kommunikation.“ Dieser Formulierung gingen Diskussionen darüber voraus, dass es manchmal durchaus besser sein kann, nicht immer alles sofort zu kommunizieren, sondern den richtigen Zeitpunkt abzuwarten, ohne dadurch etwas vertuschen oder die Unwahrheit erzählen zu wollen.

Interview zur Swisscom-Panne

Unter dem Titel „Experten kritisieren: Swisscom war nicht vorbereitet“ berichtet heute der Tages-Anzeiger über die gestrige Kommunikation der Swisscom, nachdem eine Panne am Dienstag das mobile Datennetz der Swisscom schweizweit lahmgelegt hatte. Auch ich wurde interviewt und gab meine klaren Statements ab. Man braucht keine hellseherischen Fähigkeiten, um mit einem solchen Ausfall zu rechnen. Nicht umsonst habe ich SIM-Karten mehrerer Anbieter, so dass ich bei Ausfall eines Netzes dann auf ein anderes wechseln kann. Aber am Dienstag schlug dann doch wieder Murphy zu: ich hatte die andere SIM-Karte zuhause gelassen, als ich mich auf den Weg machte… Dennoch ist es unverzeihlich, dass die Swisscom so lange nicht kommunizierte, und dann auch noch widersprüchlich. Eine gute Vorbereitung, für die wir uns immer engagieren, hätte das Schlimmste vermeiden lassen. Gerade heute, wo wir alle so sehr auf die Online-Verbindung angewiesen sind, müsste das eigentlich Pflicht sein.

Die Artikel mit den Zitaten können als pdf hier runtergeladen werden:

Interview zu Swisscom Panne Tagi Seite 1

Interview zu Swisscom Panne Tagi Seite 42

Interview zu Swisscom Panne Der Bund

 

Workshop «International Crisis Communication»

Workshop «International Crisis Communication and Management» just got confirmed. Will be in Hamburg 🙂 http://samu.li/91XEZ6 (via seReive)

Was Unternehmen aus der BP-Krise lernen können / Interview für newsaktuell

Weil ich soeben eine email vom Redaktionsbüro Kopp-Press bekam, mit Bitte um ein Rezensionsexemplar meines Buchs und zusätzlich dem folgenden Artikel, wurde ich darauf aufmerksam, dass das Interview, das newsaktuell letzte Woche mit mir machte, nun veröffentlicht ist. Übrigens, die zweite Auflage meines Buchs ist vergriffen, der Verlag hat mich um eine dritte gebeten, aber das kostet Zeit… Zum Glück können die dank modernster Technologie einzelne Exemplare bei Bedarf drucken. Und hier nun das Interview:

news aktuell im Gespräch mit dem Schweizer Experten für Krisenkommunikation Peter Metzinger

Hamburg (ots) – Wer in diesen Tagen ein Paradebeispiel für misslungene Krisenkommunikation sucht, dem fällt schnell BP ein. Der Energieriese tut sich nicht nur bei der Bekämpfung der Ölpest im Golf von Mexiko schwer. Auch bei der Krisenkommunikation macht der Konzern eine unglückliche Figur. Welche Fehler BP von Beginn an gemacht hat und was Unternehmen in einer solchen Situation tun sollten, wollte news aktuell von dem Experten für Krisenkommunikation, Peter Metzinger, wissen. Als Referent bei den media workshops der dpa-Tochter news aktuell vermittelt er das Rüstzeug für internationales Krisenmanagement. Das nächste Seminar zum Thema „International Crisis Communication and Management“ findet am 09. und 10. September in Hamburg statt.

news aktuell: Lieber Herr Metzinger, der Fall BP beschäftigt Medien und Menschen nun schon eine ganze Weile und die Negativ-Schlagzeilen reißen nicht ab. Was ist aus Ihrer Sicht als Krisenexperte da von Anfang an grundlegend schief gelaufen?

„Was Unternehmen aus der BP-Krise lernen können / Interview für newsaktuell“ weiterlesen