Bildung – das beste Bollwerk gegen Alternative Fakten

Der Preis der Freiheit heisst Verantwortung. Verantwortung für das übernehmen, was man unternimmt. Dabei die richtige Entscheidung zu treffen hängt erheblich von der Qualität der Informationen ab, die man zur Verfügung hat. Qualitativ schlechte Informationen bedeuten meist auch schlechte Entscheidungen, nicht selten Entscheidungen, die gegen die eigenen Interessen gehen. Wie zum Beispiel das Nein zur Senkung des Mindest-Umwandlungssatzes vor 8 Jahren. Viele dachten damals, das sei ein Rentenklau, weil sie schlecht oder falsch informiert waren. Sie verstanden nicht, dass der wahre Rentenklau genau andersrum verläuft, über eine unnötig niedrige Verzinsung zur Finanzierung der gestiegenen Lebenserwartung, notwendig gemacht durch einen zu hohen Mindest-Umwandlungssatz. „Bildung – das beste Bollwerk gegen Alternative Fakten“ weiterlesen

Wahlkampfversprechen – alles nur gelogen?

Kürzlich fragte mich ein Bekannter, ob ich ihm einen Arbeitsplatz geben könnte – wegen meines Versprechens, mich im Gemeinderat in Dietikon für nachhaltige Arbeitsplätze zu engagieren. Bei passender Qualifikation könnte ich das und habe ihm das auch geschrieben. Das Beispiel zeigt aber ein grosses Missverständnis auf.  „Wahlkampfversprechen – alles nur gelogen?“ weiterlesen

Alle reden von Bitcoin, aber wieso niemand von der Blockchain?

Das Auf und Ab von Bitcoin ist derzeit in aller Munde. Kann ja sein, dass der eine oder die andere nun viel Geld macht oder verliert. Das wirklich Relevante am Phänomen geht jedoch unter, weil man es zwar nicht oft genug wiederholen und durchdenken kann, die Medien aber immer wieder News brauchen. Und die gibt es in diesem Zusammenhang kaum (noch). Bitcoins wären nicht möglich ohne die Blockchain. Wieso sich Unternehmen, vor allem KMU und Behörden mit der Blockchain auseinandersetzen sollten, ist das Thema meines heutigen Blog-Beitrags.

„Alle reden von Bitcoin, aber wieso niemand von der Blockchain?“ weiterlesen

Horror: Spenden sammeln für den Wahlkampf

Ich habe zwar meine berufliche Laufbahn in einer Organisation begonnen, die es nur dank zahlreicher Spenden gibt, aber das so genannte Fundraising war nie mein Ding. Stattdessen habe ich als Campaigner an der Front gewirkt, mich für eine bessere Zukunft engagiert und konkrete Veränderungen bewirkt. Selbstlosigkeit war immer die oberste Maxime. Und nun bin ich auf einmal mitten im Wahlkampf für mich selbst. Und muss Spenden sammeln… „Horror: Spenden sammeln für den Wahlkampf“ weiterlesen

Neue Studie aus Deutschland untermauert: Dietikon übernimmt Pionierrolle bei der Energiewende

Im Unterschied zu den konventionellen liefern erneuerbare Stromquellen sehr unregelmässig Strom, denn die Sonne scheint und der Wind weht mal mehr und mal weniger. Und die Wasserkraft liefert saisonal Strom, je nach Schnee- und Eisschmelze und Niederschlagsmengen.

Deshalb gilt: je mehr erneuerbaren Strom wir produzieren, desto grösser die Schwankungen an verfügbarem Strom. Und je grösser diese Schwankungen, desto grösser die Mengen an zeitweiligem Überschussstrom, der gerade nicht gebraucht wird. Und was hat das mit Dietikon zu tun? „Neue Studie aus Deutschland untermauert: Dietikon übernimmt Pionierrolle bei der Energiewende“ weiterlesen