«Komplizen, Gangster und die Führung – am Campaigning Summit Switzerland»

So lautet der Titel vom jüngsten Blogpost beim Campaigning Summit Switzerland. Ich freue mich sehr, dass wir mit Nadja Schnetzler eine profilierte Unternehmerin als vierte Referentin gewinnen konnten, die Erfdahrungswissen mitbringt, über das nur wenig verfügen.

Aus dem Blog des Campaigning Summit Switzerland:

Was haben Campaigning und Gangster gemeinsam? – Erfolg durch Komplizenschaft. Wie man mit Komplizen in Führung kommt, zeigt die vierte Referentin am Campaigning Summit Switzerland: die Schweizer Kollaborations-Spezialistin Nadja Schnetzler.

Gemeinsam mit dem Project R-Team hat die Unternehmerin einen Weltrekord im Crowdfunding aufgestellt. Am 16. März 2018 lässt sie die Teilnehmenden des Campaigning Summit Switzerland an ihrem Erfolg und Know-how teilhaben. In ihrem Referat «Leadership – zum Erfolg mit Komplizen» zeigt sie, wie man mit Kollaboration und der richtigen Community sein Ziel erreichen kann.

Als Gründerin und Initiantin mehrerer Unternehmen und Projekte zeigt Nadja Schnetzler, dass sie schon viele Menschen und Ziele erreicht hat. Unternehmen wie «Word and Deed», BrainStore oder Project R hat sie massgebend mit gestaltet. Ausserdem ist sie TEDx Referentin und Buchautorin von «Die Ideenmaschine: Methode statt Geistesblitz – Wie Ideen industriell produziert werden».

„«Komplizen, Gangster und die Führung – am Campaigning Summit Switzerland»“ weiterlesen

Campaigning soll auch Spass machen

So lautet zumindest eine Interpretation des 14 Strategischen Campaigning Grundsatzes Nr. 8 («Ausnützung von Synergien und Multiplikationseffekten»). Deshalb haben wir Comedian-Newcomerin Sam-Elise Etienne mit «Peanuts» auf dem 6. Campaigning Summit Switzerland: http://www.de.campaigning.swiss/sam-elise-etienne
Jetzt Ticket sichern! Campaigning.swiss

«Internal Campaigning»: Mit Lucy Quist zum Unternehmenserfolg auf dem Campaigning Summit Switzerland

business campaigning GmbH hat heute die folgend Medienmitteilung zum Campaigning Summit Switzerland veröffentlicht. Ich freue mich schon sehr auf das Referat und darauf, Lucy persönlich kennenzulernen. Die Entscheidung, sie als Referentin zu engagieren, fiel vor zwei Wochen in Boulder, Colorado, nach einer gemeinsamen Skype-Konferenz mit Sam Polley, der in meinem Team für Afrika zuständig ist. (Wir versuchen, diesen Markt für das Startup SThAR aus Lausanne zu erschliessen, denn Sam hat jahrelang in Ghana gelebt und war dort sogar TV-Prominenz.) Es war nicht einfach, über drei Zeitzonen hinweg, die Konferenz zu organisieren, aber es hat sich gelohnt. Denn ich war begeistert über das, was Lucy zu bieten und bisher erreicht hat. Sie wird sicher eines der Highlights des kommenden Campaigning Summit Switzerland am 16. März.

Lucy Quist Campaigning Summit SwitzerlandDietikon – Die Veranstalter verkünden die dritte Referentin des Campaigning Summit Switzerland am 16. März 2018: Lucy Quist. Als Ghanas erste weibliche CEO des multinationalen Telekommunikationsunternehmens Airtel gehört sie zu den erfolgreichsten Frauen im afrikanischen Wettbewerb. Durch ihre Neupositionierung erhielt Airtel Ghana in den letzten zwei Jahren 20 Auszeichnungen. In ihrem Referat «Internal Campaigning for Business Success» wird sie zeigen, wie entscheidend die Firmenkultur und die Mitarbeiter für den Erfolgsprozess eines Unternehmens sind: Wie führt man sein Unternehmen erfolgreich durch den Wandel und direkt an die Spitze? Die Antwort gibt es am Campaigning Summit Switzerland 2018.

Lucy Quists Karriere führte sie quer durch Afrika und auch nach Europa, wo sie in Portugal und in Grossbritannien arbeitete. Als internationale Referentin, u.a. für TEDx, das Wharton Africa Business Forum oder als «BBC’s Power Women», passt sie perfekt auf die Bühne des Campaigning Summit Switzerland, auf der 2018 nur Frauen stehen werden. Das Feedback und der Wunsch nach mehr weiblichen Referentinnen kam aus der Campaigning Summit Switzerland Community, wie die Veranstalter informieren. Lucy Quist sorgt mit Honey Thaljieh für Internationalität auf dem Campaigning Summit Switzerland.

«Lucy ist eine der Top Business Leaderinnen und hat in Ghana viel bewegt. So transformierte sie mit ihren Methoden Airtel Ghana zum beliebtesten Anbieter. Durch ihren Ansatz und die Herangehensweise werden sich für die Teilnehmenden des Campaigning Summit Switzerland neue Lösungswege auftun. Wir dürfen gespannt sein, welche Tipps und Tricks wir von ihr erfahren», so Afrika-Spezialist Samuel Polley aus dem Campaigning Summit Switzerland-Team. Damit bleibt der Campaigning Summit Switzerland seinem Motto «Networking, Inspiration, voneinander lernen» treu.

 

Neu: Micro-Sponsoring Campaigning Summit Switzerland

Der Campaigning Summit Switzerland würde nicht stattfinden ohne grosszügige finanzielle Unterstützung seitens business campaigning GmbH und vieler Partner. Mit einem Beitrag von 49 Franken können Sie Micro-Sponsor und in der Teilnehmer-Broschüre namentlich erwähnt werden.

CHF49.00

Vanessa Weber ist Referentin am Campaigning Summit Switzerland

Heute morgen haben wir bekannt gegeben, dass die erste Referentin für den Campaigning Summit Switzerland 2018 feststeht: Vanessa Weber, Unternehmerin seit sie mit 22 Jahre die Traditionsfirma ihrer Familie übernommen hat. Ich durfte sie schon einmal live erleben. Was ich sehr spannend im Zusammenhang mit Campaigning fan, waren ihre Ausführungen dazu, wie man Geschichten so erzählt, dass sie einem richtig loyale Kunden bringen; indem man diese zum Helden macht. Was man daraus lernen kann, ist auch für Nonprofit-Organisationen essentiell, denn diese sind ja in ganz besonderem Ausmass auf loyale Unterstützer angewiesen. Das war denn auch der Grund, weshalb ich Vanessa anfragte. Ich freue mich schon sehr auf ihr Referat. Mehr hier:

Source: Vanessa Weber ist Referentin am Campaigning Summit Switzerland

Die Fotos zeigen es: Campaigning Summit Switzerland 2017 mit 200 Teilnehmern mehr, als Donald Trump bei seiner Amtseinführung

Medienmitteilung vom 1. April 2017 | business campaigning GmbH

(Fotos ganz unten, © Bastian Schweitzer Film and Photography)

Mit Campaigning in die Zukunft 

Internationales Campaigner-Treffen mit 200 Teilnehmern – mehr, als bei Donald Trumps Amtseinführung

Dietikon, im Jahre des Herrn am 1. April 2017 – Am 5. Campaigning Summit Switzerland trafen sich am Freitag im ausverkauften Papiersaal Zürich fünf internationale Top-Referenten und rund 200 Kampagnen-Macher/innen aus Deutschland, Grossbritannien, Holland, Irland, Italien, Österreich, dem Saarland, Spanien und der Schweiz und aus vielen verschiedenen Branchen und Berufen, um Erfahrungen auszutauschen, voneinander zu lernen, sich gegenseitig zu inspirieren und untereinander besser zu vernetzen. Auch die niederländische Botschafterin Anne E. Luwema stattete dem Campaigning Summit Switzerland 2017 einen kurzen Besuch ab.

Jonathan Ellis demonstrierte Tools zur Planung von Kampagnen, Operation Libero gewährte einen Blick hinter die Kulissen ihrer Kampagnenorganisation, Michael Brandtner betonte, dass sich Marken mit einem einzigen Wort positionieren sollten. Veranstalter Peter Metzinger gab den Teilnehmenden mit einem Rück- und Ausblick seine 5 wichtigsten Lektionen aus den vergangenen 5 Campaigning Summit Switzerlands mit und Bestseller-Co-Autor Yuri van Geest erläuterte sein Konzept der Exponentiellen Organisation als effektiver Schutz gegen die disruptiven Folgen der Digitalen Transformation. Für physische und geistige Auflockerung mittels Lachyoga und Gesichtslesen sorgte nach dem Mittagessen Stuart Goodman.

Zusammenfassend wurden die Erfolgsfaktoren Einfachheit, Empathie, richtige Zielgruppenorientierung, Innovation und die Wahl der richtigen Ziele aus verschiedenen Blickwinkeln thematisiert.

Finanziert wurde der Campaigning Summit Switzerland mehrheitlich durch business campaigning GmbH, die Nr. 1 für Campaigning  in der Schweiz. Unterstützung dabei gab es durch persoenlich Verlag AG, Hochschule Luzern, Ticketino AG, news Aktuell (Schweiz) AG, KV Zürich Business School, Watson und Papiersaal. Evernote notierte den Summit live mit. Und die saarländische SHF Foundation hat die Teilnahme von Saarländern gesponsert.

In der Toolbox, die der Präsentation neuer Campaigning-Tools dient, waren neben Evernote die Firmen Capture Media, SThAR und Yawave vertreten und stiessen dabei auf grosses Interesse. business campaigning GmbH demonstrierte live die Konfiguration ihres Campaigning-Chatbots mit dem Namen Berni.

Mit einer Rede eröffnet und moderiert wurde der Summit wieder von Stephan Klapproth. Zwischendurch gab es 12 BarCamp-Sessions, in denen Teilnehmende eigene Fragestellungen mit anderen Teilnehmenden bearbeiten und sich, so wie in den Pausen, intensiv vernetzen konnten.

Schon am Vortag hatte zusammen mit der KV Zürich Business School und Stride Learning in der Sihlpost der business campaigning Day stattgefunden, mit Referaten und Workshops.

Veranstalter Peter Metzinger ist felsenfest überzeugt, dass der Campaigning Summit Switzerland mehr Teilnehmer hatte, als Donald Trump bei dessen Amtseinführung. «Man kann es auf den Bildern sehen», so der Campaigning-Papst, wie er von vielen genannt wird.

Der Campaigning Summit Switzerland 2017 auf Twitter:
https://storify.com/campaigning/campaigning-summit-switzerland-2017

Fotos werden im Laufe der kommenden Tage hier veröffentlicht: facebook.com/CampaigningCH

Der nächste Campaigning Summit Switzerland findet am 16. März 2018 statt. Bis am Montagabend gibt es 20 besonders günstige Aftersummit-Tickets für nur 175.- Franken. Unmittelbar nach dem Event wurden davon bereits 11 gekauft. Ab Dienstag gibt es die Too Early Bird Tickets für 250.- Franken,  ebenfalls limitiert auf 20 Stück. Diese kann man bis Ende Mai beziehen bzw. bis zu dem Tag, an dem mindestens 3 Referentinnen oder Referenten bekanntgegeben werden.

Der offizielle Hashtag lautet #CSCH18

Weitere Informationen:

Peter Metzinger | @campaigning | +41 79 628 61 26 | peter@businesscampaigning.com

Event-Website www.CampaigningSummitSwitzerland.com

Event-Twitter @Campaigning_CH

«Campaigning ist die Kunst, alle Register ziehen zu können und Menschen zu mobilisieren, um effektiv und effizient seine Ziele zu erreichen.» (Peter Metzinger)

 

 

Impressionen vom business campaigning Day und den Campaigning Summit Switzerland Vorbereitungen

In Zusammenarbeit mit der KV Zürich Business School und Stride Learning fand heute in der Sihlpost der erste business campaigning Day statt. Ca. 65 Teilnehmende informierten sich über das business campaigning® Modell, das erstmal veröffentlichte How To Do Business Campaigning Manual und den Zertifikatskurs Strategisches Campaigning, der am 5. Oktober an der KV Zürich Business School beginnt. Am Vormittag stellte ich zuerst das business campaigning® Modell vor, dass sich vor ziemlich genau 20 Jahren in meinem Kopf zu formen begann. Anschliessend referierte Nicolas Bürer, Geschäftsführer von digitalswitzerland darüber, wie man sich in Campaigning-Manier die Digitale Transformation bei den Hörnern packen kann, Roman Ernst erklärte, was richtige Zielgruppenorientierung ist und wie man sie erreicht und ich erläuterte, wie man die 14 Strategischen Campaigning Grundsätze in den Gebieten Marketing und Leadership einsetzen kann.

Am Nachmittag gab es im Rahmen der Campaigning-Werkstatt ein Community Building Lab von Stride Learning.

Das folgende Feedback, das ich via Kontaktanfrage bei Xing anschliessend bekam, sagt alles :«Guten Tag Peter, Der Kurs heute war wirklich super. Ich will mehr.» – Was will man mehr? Die folgenden Bilder geben ein paar Impressionen.

 

 

 

 

 

 

Aktuell während ich dies schreibe, befinde ich mich im Folium des Papiersaals, wo morgen der 5. Campaigning Summit Switzerland über die Bühne geht und jetzt eben die Generalproben abgeschlossen wurden. Nach dem gestrigen Ausverkauf konnten wir heute wieder ein paar Tickets zur Verfügung stellen. Letzte Chance!

Internationales Campaigner-Treffen in Zürich

Gestern haben wir die folgende Medienmitteilung veröffentlicht:

Mit Campaigning in die Zukunft

Internationales Campaigner-Treffen in Zürich

Zürich – Am Freitag treffen sich in Zürich zum fünften Mal führende Kampagnenmacher/innen zum Campaigning Summit Switzerland, um sich getreu dem Motto «Networking, Inspiration, voneinander lernen» auszutauschen. Sie kommen aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Spanien, England und Holland und diskutieren die Zukunft des Campaignings und wie sich mit Campaigning die Zukunft gestalten lässt. Unter den fünf internationalen Referenten befinden sich Operation Libero und ein Bestseller-Autor mit Augen öffnenden Erkenntnissen zur exponentiellen technologischen Entwicklung und deren Folgen. Der Hashtag lautet #CSCH17.

Weiter lesen: http://www.campaigningsummitswitzerland.com/de/medien/2017-03-27-mit-campaigning-in-die-zukunft-internationales-campaigner-treffen-in-zuerich