Bottom-Up Marketing & Target Community Lab™s

In seinem Blog-Beitrag «Bottom-Up Marketing oder zuerst die taktische Idee und dann die große Strategie» vom  29. März schreibt Michael Brandtner, man solle nicht auf dem Papier Strategien entwickeln, ohne vorher zu wissen, ob diese in der Realität auch (taktisch) umgesetzt werden können. Da hat er völlig Recht. (Wobei man sich aber auch nicht für Taktiken entscheiden sollte, … Bottom-Up Marketing & Target Community Lab™s weiterlesen

Community Building Lab mit Stride Learning am business campaigning Day

Communities sind zurecht in aller Munde. Wir leben in einer Gesellschaft, die immer mehr individualisiert wird, mit Mitarbeitenden, die das Gefühl der Zugehörigkeit verlieren. Dies wirft eine grosse Frage auf: Welche kollektive Bildung ermöglicht es, den fruchtbaren Boden für die Zusammenarbeit und ein Gefühl der Zugehörigkeit zu schaffen? Ich freue mich deshalb über einen neuen Partner und ein … Community Building Lab mit Stride Learning am business campaigning Day weiterlesen

„Community-Marketing erweitert den klassischen Marketingmix“ (reloaded)

Heute morgen hat SonntagsZeitung-Redakteur Barnaby Skinner darüber getwittert, dass Lady Gaga nun ihr eigenes Social Network gegründet hat. Das erinnerte mich an einen Artikel, den ich am 13. Deze,her 2006 in der Handelszeitung veröffentlichen  durfte, in dem ich voraussagte, dass Agenturen in Zukunft eigene Communities aufbauen werden, innerhalb derer sie dann für ihre Kunden ganz gezielt … „Community-Marketing erweitert den klassischen Marketingmix“ (reloaded) weiterlesen

Mr. Campaigning

Campaigning is the art of pulling all the stops to change people’s understanding, mindset or behavior in the fields of leadership, change, marketing, communication and politics. It is more than communication. Already back in 1998 when I launched my first campaigning firm some people called me „Mr. Campaigning“, which happened more and more after we … Mr. Campaigning weiterlesen

Campaigning ist gut

Aufgeschreckt durch Artikel mit Schlagzeilen wie «Campaigning ist auch in der Schweiz möglich», wie wenn Campaigning etwas Schlechtes sei, mussten wir heute morgen in der Firma einiges umplanen, um die folgende Medienmitteilung zu veröffentlichen. Campaigning wird in der Schweiz seit Jahrzehnten betrieben und ist grundsätzlich gut, weil es Ressourcen schont und immer versucht, für seine Zielgruppe relevant zu … Campaigning ist gut weiterlesen

business campaigning feiert 20 Jahre

Gestern waren es genau 20 Jahre, dass ich zum ersten Mal ein Campaigning-Seminar durchführte. Das nahmen wir dann als Anlass, in Anna’s Lounge mit Partnern, Nachbarn und Vertretern der lokalen Politik ordentlich zu feiern. Unten die Medienmitteilung dazu.

business campaigning® – Made for Africa

I am on my way back from a 6 days trip to Kenya and if I would be asked describe this trip in a few words I would say „After 20 years of hard work trying to promote my business campaigning® model in Europe I finally found the fertile soil for it in Africa. It … business campaigning® – Made for Africa weiterlesen

Was ist Zielgruppen-Autismus? (Aktualisiert bzw. korrigiert)

Gestern schrieb ich den Beitrag ganz unten und erlebe seitdem auf Twitter eine Überflutung mit kritischen Kommentaren (wie ich sie mir lieber für gewisse Präsidenten wünschen würde), die mich veranlassten, mich näher mit dem Thema zu befassen, um das es geht: Autismus. Die meisten Zwitscheren haben mich einfach nur angegriffen, wie wenn ich absichtlich etwas Verletztendes … Was ist Zielgruppen-Autismus? (Aktualisiert bzw. korrigiert) weiterlesen

Wie man Wahlbetrug aufdeckt, indem man rückwärts denkt

Dass man bei der Planung von Kampagnen oder Veränderungsprojekten (Change Management, Kulturwandel in digitalen Zeiten) rückwärts denken, also in dieser Reihenfolge denken sollte, habe ich ja schon vorgestern berichtet: vom Ziel auf die Zielgruppe schliessen, diese so richtig gut kennenlernen – oder in die Planung involvieren (Target Community Labs™) – und dann erst die Instrumente festlegen. Interessant ist, dass man mit … Wie man Wahlbetrug aufdeckt, indem man rückwärts denkt weiterlesen

Sogar für Ratten gilt: rückwärts denken, um voran zu kommen

So lautet der Titel einer meiner Standard-Kurs-Folien. Gemeint ist damit, dass man zuerst das Ziel einer Kampagne ganz genau definieren muss, bevor man sich über Zielgruppen («die Leute, die einem helfen, das Ziel zu erreichen», nicht nur simple Informationsempfänger) oder gar über Instrumente wie Werbung, PR oder Change Management Gedanken machen sollte. Bzw. dass man genau in … Sogar für Ratten gilt: rückwärts denken, um voran zu kommen weiterlesen