Ökonomen fordern Lockdown zur Rettung der Wirtschaft

«Wir sind Ökonomen aus verschiedenen Fachgebieten und mit unterschiedlichen Ausrichtungen, die in vielen Fragen unterschiedlicher Meinung sind. Aber leider sind wir uns alle einig, dass die Schweiz trotz der zu erbringenden Opfer nun einen zweiten „Lockdown“ (dessen genauer Umfang in enger Zusammenarbeit mit Gesundheitsexperten entschieden werden muss) braucht, der von einer starken fiskalischen Unterstützung begleitet wird. Selbst wenn nur der wirtschaftliche Aspekt berücksichtigt wird, werden die Gesamtkosten einer gut geführten Eindämmung niedriger sein als die Kosten der derzeitigen leichteren Massnahmen, die das Virus eindeutig nicht eingedämmt haben. Die letztgenannten Maßnahmen, die bereits jetzt katastrophale wirtschaftliche Kosten verursachen, werden auch zu einer höheren Sterblichkeitsrate führen.

Das Virus breitet sich derzeit in der Schweiz mit einer der schnellsten Verbreitungsraten der Welt aus: Neue Fälle und Krankenhausaufenthalte haben mit beeindruckenden Raten zugenommen, und noch tragischer ist, dass auch die Zahl der Todesfälle exponentiell zugenommen hat. Leider zeigt dies unmissverständlich, dass die ergriffenen Massnahmen zur Eindämmung des Virus nicht ausreichten: Sie waren entweder zu zaghaft oder zu spät oder beides. Angesichts dieser beunruhigenden Entwicklungen und obwohl die Nachbarländer verschiedene Eindämmungsmassnahmen mit einer geringeren Gesundheitskrise ergriffen haben, empfehlen wir der Regierung, eine zweite Eindämmung durchzuführen und den Rat der epidemiologischen Experten der wissenschaftlichen Task Force COVID-19 hinsichtlich ihrer genauen Konturen, Umsetzung und Dauer genau zu befolgen.»

Zum Artikel:

https://www.letemps.ch/opinions/controler-pandemie-sauver-leconomie

Jeder Tag zählt. Ich unterstütze diese Petition:

https://act.campax.org/petitions/lockdown-jetzt-1?fbclid=IwAR2fJnn9JoJ1j9FtURDPDtVczoao6yi2-mi92MV2aXxGXqnMX9cbZvZkW0k

Kommentar verfassen