Operation Libero am Campaigning Summit Switzerland 2017

Viel wurde über Operation Libero geschrieben und ein wiederkehrendes Thema ist die Frage, wer eigentlich dahinter steckt bzw. dass die Medien es sich zu einfach machen, wenn sie immer Flavia Kleiner ins Zentrum der Berichterstattung stellen.

Da wir mit dem Campaigning Summit Switzerland auch gerne Hintergründe von Kampagnen und Organisationen beleuchten wollen, und nachdem ich die Brillanz eines der Teammitglieder von Operation Libero im Rahmen einer Strategiesitzung live erleben durfte, entschieden wir uns vor ein paar Wochen, Operation Libero anzufragen, ob sie bereit wären, als Team beim Campaigning Summit Switzerland auf der Bühne zu stehen. Es freute uns sehr, als eine Weile später – sie steckten mitten in den Vorbereitungen einer weiteren Kampagne – die Zusage kam.

Ihr  Thema lautet: «Campaigning aus dem Nichts – Wie man eine Riesenwelle schlägt und danach darauf reitet».

Zusammen mit dem passionierten Advocacy-Campaigner, Jonathan Ellis, den ich ebenfalls als brillanten Referenten bei einem Seminar erleben durfte, stehen somit schon mal zwei von vier Referenten fest (und über 10% der Tickets sind schon weg). Die anderen werden wir im Laufe des Herbstes bekannt geben und uns dabei mehr auf Business-Themen konzentrieren.

Weitere Informationen gibt es hier und die besonders günstigen Early-Bird-Tickets gibt es hier (solange der Vorrat reicht; auch die Anzahl Tickets auf unserem kleinen, blauen Planeten ist nicht endlos).

Kommentar verfassen