Die Konvergenz von Technik, Mensch und Medien – Teil 9

(Fortsetzung)

Was müssen wir in Zukunft noch können?

Wenn allen die gleichen Mittel zur Verfügung stehen, wenn die Massen bewegt werden können, weil es massenhaft möglich wird, Individuen zu bewegen, worauf kommt es dann noch an?

Wie werden wir darauf reagieren?

Die reine Technik können wir voraussagen. Was wir daraus machen, nicht.

Aber wir können die Dinge voraussagen, auf die es wahrscheinlich ankommen wird, und die zu beherrschen auch heute schon von Nutzen ist.

  1. Stellen Sie sich auf die Atomisierung der Märkte in Segmente mit 150 Personen ein. Wer versucht, allen zu gefallen, wird dann erst recht niemandem richtig gefallen. Aber weil die Technik die Kosten für massgeschneiderte Kommunikation für kleine Zielgruppensegmente fast auf Null reduziert hat, können Sie sich das auch leisten. Ein Plakatsujet für die ganze Schweiz wird es sicher auch in Zukunft geben. Aber parallel dazu werden wir einen Boom intelligenter Plakate erleben, die den Angehörigen der verschiedenen Stämme die genau für sie relevanten Botschaften zeigen.
  2. Sozio-demographische Zielgruppen-Segmentierung oder Sinus-Milieus können Sie unter diesen Umständen vergessen. Zielgruppen werden in Action Based Segments eingeteilt, d.h. anhand dessen, was sie bisher getan haben. Blue State Digital, die Firma, für die Gregor Poynton arbeitet, ist darin ja ein Pionier.
  3. Wenn alle Firmen eine Community haben, wird es umso mehr darauf ankommen, nicht nur aufzufallen und aus der Masse einzigartig herauszustechen. Die richtigen Werte hinter einer Idee für die richtige Gruppierung werden enorm an Wichtigkeit zulegen. Wenn Sie in Zukunft nicht mehr erklären können, warum ein Produkt, eine Idee, eine Botschaft oder eine Kampagne für die Zielgruppe relevant sein soll, können Sie die Arbeit auch gleich den Maschinen überlassen. Die Frage nach dem Warum wird den Unterschied machen zwischen maschinengesteuerten Kampagnen und solchen, hinter denen noch richtige Menschen stecken, die andere Menschen bewegen wollen.

(Fortsetzung folgt)

Ungeduldig?

Möchten Sie das Referat in ganzer Länge, inkl. Folien herunterladen? Dann klicken Sie hier.

Seminar: Campaigning – erfolgreich Kampagnen planen und umsetzen
27. und 28. November 2014
Jetzt anmelden: www.amiando.com/CampaigningSeminar

Kommentar verfassen