Es kamen Spenden mit dem Hinweis: “Habe mein Velo für die Demokratie verkauft”

So lautet der Titel meines heutigen Gastbeitrags auf dem Wahlkampfblog. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Mark Balsinger, der diesen Gastbeitrag ermöglichte.

Die Geschichte des Wahlkampsblogs beginnt eigentlich 2003 im US-Bundesstaat Vermont. Damals nahm die Präsidentschaftskampagne von Gouverneur Howard Dean und seinem Campaign Manager Joe Trippi ihren Anfang. Letzterer tritt am 7. Juni in Zürich auf, weshalb wir die Gelegenheit nutzen, diese Geschichte kurz zu beleuchten. Sie zeigt auf, wie das Internet zum zentralen Wahlkampfinstrument wurde, lange bevor das Team von Barack Obama 2008 viele Elemente übernahm und 2012 noch perfektionierte.

Forsetzung hier: http://www.wahlkampfblog.ch/?p=6894

Kommentar verfassen